Besucherzaehler

"Anne Rice Fans werden das Buch lieben"

Besucht mich auch auf meinem Blog!

www.mitternachtvampire.blogspot.de

Das Buch

 

„Blut um Mitternacht“ ist ein Vampirroman für Erwachsene und grenzt sich durch die ernsten Hintergrundthemen – Alkoholismus in der Familie, Gewalt, Selbstaufgabe - zu Jugendbüchern ab. Mir war es wichtig, hier zwei Komponente miteinander zu verbinden. Zum einem soll das Buch zum Träumen verführen, aber auch nachdenklich machen. Es ist ein Buch über die Liebe, den Tod und das Leben selbst.

 

 

Wie das Buch entstand

 

Bereits als Kind, übten Vampire eine ungeheure Faszination auf mich aus. Wo bei anderen Kindern ein „Heidi Poster“ über dem Bett hing, war es bei mir Christopher Lee, der mit schwarzen Umhang und spitzen Eckzähnen über meine Nachtruhe wachte. Auch als Jugendliche war ich auf alles aus, was mit Vampiren zu tun hatte. Da waren die Bücher von Anne Rice geradezu eine Offenbarung für mich, da die damalige Vampirliteratur wirklich mehr als dürftig war. Doch leider war jedes ihrer Bücher schnell verschlungen und nichts Vergleichbares zu finden. So machte ich einfach das, was ich bereits als Kind gemacht hatte. Ich schrieb mir selbst meine Geschichten. Und das tat ich jetzt wieder. Ich fing an „Blut um Mitternacht“ zu schreiben. Bedingt durch meine Kinder, blieb mir allerdings nicht viel Zeit dazu und es ging nur langsam voran. Dann kam „Twilight“ und der Büchermarkt wurde von Vampirbüchern regelrecht überschwemmt. Jetzt mussten die Vampire Teenager sein und in der Sonne glitzern. Zudem brauchten sie kein Menschenblut mehr, sondern ernährten sich von dem der Tiere. Der klassische Vampir hatte ausgedient und ich und mein Manuskript ebenfalls. Die Frage, mein Buch jemals zu veröffentlichen, stellte sich mir damals nicht mehr.

Mittlerweile ist wieder viel Zeit vergangen und mein Buch fertig. Der Markt ist zwar immer noch von Vampirromanen übersättigt, aber nach guter Vampirliteratur für Erwachsene, muss man nach wie vor suchen. Ich hoffe „Blut um Mitternacht“ kann hier eine Lücke schließen.